depot.K e.V.

Kunstprojekt Freiburg

    

Diaschau vorheriges Bild Nächstes Bild Zurück
Das depot.K e.V. ist ein Projektraum zur Präsentation und Vermittlung zeitgenössischer Kunst unter Einbeziehung von Musik, Literatur und Darstellender Kunst.
Der Verein schließt am 31. Juli 2016 seine Räumlichkeiten in der Schopfheimer Straße 2 und wird im Herbst an zentraler Stelle
in Freiburg seine Arbeit in neuem Ambiente und mit neuem Konzept wieder aufnehmen.

Der Verein entstand 2011 aus einer 2009 von Künstlern, Musikern und engagierten Kunstliebhabern gegründeten Kooperative. Er bietet etablierten wie unbekannten Kunstschaffenden die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem ständig wachsenden und interessierten Publikum vorzustellen.

In jeder Ausstellung werden mit Konzerten, Lesungen und Performances zusätzliche Akzente gesetzt, um die Begegnung und den Dialog zwischen Künstlern und Besuchern zu fördern.

Es finden bis zu neun Ausstellungen im Jahr statt, von denen jeweils zwei als experimentelle Aktionen in Form von themengebundenen Gemeinschaftsprojekten realisiert werden, mit denen im gemeinsamen Prozess neue künstlerische Positionen erkundet werden.

Seit 2010 ist das Ensemble Anprall dem depot.K angeschlossen und veranstaltet in regelmäßigen Abständen Konzerte mit Kammermusik des 20. und 21. Jahrhunderts. Diese Konzerte finden innerhalb der laufenden Ausstellungen statt und regen zum Dialog zwischen Neuer Musik und Kunst an.

Der gemeinnützige Verein depot.K e.V. finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Fördermitteln der Stadt Freiburg. Sie können uns unterstützen, indem Sie Mitglied bzw. Fördermitglied werden oder Geld spenden.

Von Oktober 2011 bis April 2016 befand sich die Geschäftsstelle der GEDOK Freiburg in den Räumen des depot.K, Schopfheimer Straße 2, 79115 Freiburg.

Mit freundlicher Unterstützung durch:
 

| Öffnungszeiten/Anfahrt | Datenschutz | Druckversion
OK